Aufgaben der IG TEN

Bekanntheit der TEN fördern
​​

Die IG TEN will die Bekanntheit der TEN aktiv fördern.

 

  • Sie zeigt, wofür die TEN steht.

  • Was Interessierte sowie Patientinnen und Patienten von der TEN erwarten dürfen.

  • Wo Informationen über praktizierende TEN-Therapeutinnen und Therapeuten zu finden sind.

 

Die IG TEN hat zum Ziel die eigenständige, umfassende und entwicklungsfähige Fachrichtung TEN zu definieren als Basis für die Berufsbildung und -reglementierung. Sie ist Hauptansprechpartnerin für Schulen, Verbände und Öffentlichkeit.

 

 

Berufsbild​​ des Naturheil-
praktikers TEN prägen
 

Seit 2014 kann in der Schweiz erstmalig ein eidgenössisches Diplom für den Beruf des Naturheilpraktikers durch eine Höhere Fachprüfung erworben werden.

 

Das Diplom und die entsprechende Prüfung kann in einer von vier Fachrichtungen (Ayurvedamedizin, Homöopathie, TCM, TEN) erworben werden.

 

Die Traditionelle Europäische Naturheilkunde TEN wird europaweit einmalig als eigene Fachrichtung definiert und geprüft.

Publikationen über TEN herausgeben
​​

Die Broschüre als Übersicht und Einführung in die Traditionelle Europäische Naturheilkunde steht zum Download bereit. Weitere Publikationen sind in Vorbereitung. 

TEN Augendiagnose: Die Zeichen von Iris, Bindehaut und Lid geben Hinweise auf Krankheitsentstehung

© IG TEN

aktualisiert  03.12.2018